LOGO
Amphitryon_li Salome_mi Amphitryon_re

Aktuelles
Spielplan
Repertoire
Alles tanzt nach meiner | Pfeife
Amphitryon
Aschenputtel
Der Brandner Kaspar | und das ewig' Leben
Der Froschk├Ânig
Der L├Âwe im Winter
Der Sturm
Der Untergang
Die kleine Meerjungfrau
Die Schneek├Ânigin
Die Sch├Âne und das Biest
Die Todesfalle
Die tote Tante |Die kleinen Verwandten
Don Juan oder die Liebe | zur Geometrie
Ein M├╝nchner im Himmel | und in der H├Âlle
Gefallene Engel
Heinrich der Achte | und seine Frauen
Herr Sumsemann fliegt | zum Mond
Hubert, das Gespenst von | Canterville
Ich bin begeistert
Macbeth
Mordsged├Ąchtnis
Odoardo
Salome
Schluck und Jau
Undine
Wenn du geredet h├Ąttest, | Desdemona
Zum K├Ânig geboren
Ensemble
Pressespiegel
Kontakt

Repertoire :: Die Todesfalle :

Die Todesfalle

von Ira Levin

 

Clifford Anderson Matthias Bunsen
Sidney Bruhl Ulf-J├╝rgen Wagner
Myra Bruhl Isabella Lapp├ę
Porter Milgrim Nebojsa Petrovic
Cheesy Barnes Brigitte Hoerrmann
 
Regie Ulrike Aberle
Technik Werner Bachhuber

 

"Die Todesfalle" schnappt zu: Ruhm, Erfolg und Geld sind die K├Âder.

 

Das ensemble-theater.m├╝nchen pr├Ąsentiert das erfolgreichste Kriminalst├╝ck, das je am Broadway gespielt wurde.

 

Mit immer neuen, unerwarteten Wendungen steigert sich die Spannung Zug um Zug und h├Ąlt mehr als nur einen atemberaubenden H├Âhepunkt bereit. Das Spiel im Spiel, das Kriminalst├╝ck ├╝ber ein Kriminalst├╝ck, l├Ąsst die Grenzen zwischen Dichtung und Realit├Ąt mehr und mehr verschwimmen und sorgt bis zuletzt f├╝r Hochspannung. Ein saftiger Mord im ersten Teil, ungeahnte Entwicklungen im zweiten, ein ironischer Schluss, hieb- und stichfest konstruiert.Der alternde, erfolglose Krimiautor Sydney Bruhl erh├Ąlt von seinem ehemaligen Seminarsch├╝ler Clifford Anderson das Manuskript eines genialen Kriminalst├╝cks zugeschickt, das an seine eigenen ehemaligen Erfolge ankn├╝pfen k├Ânnte. Myra, Sidneys Ehefrau, glaubt zun├Ąchst, dass Sidney Spa├č macht, als er ├╝berlegt, den jungen Autor umzubringen und das St├╝ck unter seinem eigenen Namen herauszubringen. Doch Sidney meint es ernst: Er ruft Clifford an und bietet ihm an, dass St├╝ck mit seiner Hilfe zu ├╝berarbeiten. Einige Zeit sp├Ąter trifft Clifford ein und wird von dem Ehepaar Bruhl freundlich aufgenommen. Als der Besucher die an einer Wand h├Ąngenden Keulen, Messer und Schusswaffen bestaunt, die alle in Sidneys St├╝cken eine Rolle spielten, fordert dieser ihn auf, Handschellen auszuprobieren, die dem legend├Ąren Entfesselungsk├╝nstler Houdini geh├Ârt haben sollen. Doch Clifford kann sich nicht mehr befreien. Weit mehr als nur eine romantisch homoerotische Beziehung zwischen Sidney und dem jungen, attraktiven Clifford besiegeln dann das Schicksal von Sidneys Ehefrau.Das alles und noch einiges mehr hat Hellseherin Cheesy Barnes vorausgesehen. Schlimme Dinge passieren ihrer Meinung nach in dem Haus. Rechtsanwalt Porter Milgrim sorgt mit seinen gesch├Ąftlichen Auftritten daf├╝r, dass alles pl├Âtzlich ganz harmlos und allt├Ąglich wirkt. W├Ąre da nur nicht die ├╝berbordende Phantasie des gewieften Krimi-Autors.

 




© 2006-2018 Copyright  ensemble-theater. mŘnchen im Forum Neuried  All rights reserved. Letzte Änderung: 07-08-13